Home
LWP Pflegedienst Schwester Sandra

LWP Pflegedienst

Lernen Sie uns pers├Ânlich kennen.

Schwester Sandra steht Ihnen f├╝r Fragen zur Verf├╝gung.

Beratungsbesuche nach ┬ž 37.3 SGB XI

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Internet-Seite. Seit Beginn des Jahres 2022 bieten wir Beziehern von Pflegegeld die von den Kassen vorgeschriebenen Beratungsbesuche im Raum Ginsheim-Gustavsburg an.

Alle Menschen, die einen h├Âheren Pflegegrad als Pflegegrad 1 haben (d.h. Pflegegrad 2,3,4 und 5) und die von ihren Angeh├Ârigen zu Hause gepflegt werden, erhalten das sogenannte Pflegegeld.
Diese Geldleistung ist ein Ausgleich f├╝r den pers├Ânlichen Aufwand der im Zusammenhang mit der Pflege entsteht.

Warum gibt es Beratungsbesuche nach ┬ž 37.3 SGB XI

Da kein professioneller Pflegedienst bei diesen Menschen regelm├Ą├čig nach dem Rechten schaut, haben die Pflegekassen sich eine Regelung ├╝berlegt, wie man ├╝berpr├╝fen kann, dass es den gepflegten Menschen auch gutgeht. Dies sind die sogenannten Beratungsbesuche nach ┬ž 37.3. SGB XI. F├╝r Menschen die Pflegegrad 2 oder 3 haben, soll jedes halbe Jahr ein zugelassener Pflegedienst einen Besuch bei diesen Menschen zu Hause machen und feststellen, ob die Pflege sichergestellt ist.
Bei Menschen mit Pflegegrad 4 oder 5 soll dies sogar einmal im Quartal geschehen.

Wie laufen die Beratungsbesuche nach ┬ž 37.3 SGB XI ab

Dieser Beratungsbesuch l├Ąuft ganz unkompliziert ab: Der Pflegedienst vereinbart mit Ihnen einen Besuchstermin. Zu diesem Termin kommt eine Pflegefachkraft und f├╝hrt ein ausf├╝hrliches Gespr├Ąch mit Ihnen ├╝ber Ihre Pflegesituation. Sie k├Ânnen hier alle Fragen stellen, die Ihnen bzgl. der Pflege auf dem Herzen liegen. Gleichzeitig vergewissert sich die Pflegefachkraft davon, dass sie ausreichend versorgt sind und es Ihnen gut geht.

Allgemeine Frage zum Beratungsbesuch

Sie haben w├Ąhrend dieses Besuchs ausf├╝hrlich Zeit all Ihre Fragen in Bezug auf Ihre Pflegesituation zu stellen. Die Pflegefachkraft kann Sie z.B. auf sinnvolle zus├Ątzliche Hilfsmittel hinweisen. Auch kann Sie Ihren Angeh├Ârigen erkl├Ąren wie Sie die Pflegesituation einfacher gestalten k├Ânnen. Stellen Sie einfach alle die Fragen, die Ihnen auf dem Herzen liegen. Viele Ihrer Fragen k├Ânnen unsere Kollegen sicherlich vor Ort direkt beantworten. Vielleicht macht es Sinn einen h├Âheren Pflegegrad zu beantragen? Vielleicht ist es ratsam, dass ein Pflegedienst einige Leistungen ├╝bernimmt, die nicht mehr automatisch bei Ihnen klappen?

Und zum Schlu├č ...

├ťber diesen Beratungseinsatz fertigt die Pflegefachkraft ein schriftliches Protokoll an. Dieses m├╝ssen Sie unterschreiben. Danach schickt der Mitarbeiter dieses Protokoll an die zust├Ąndige Pflegekasse. Die Kosten f├╝r den Beratungseinsatz ├╝bernimmt die Pflegekasse. Sie brauchen sich um nichts mehr zu k├╝mmern. Gerne terminieren wir auch die folgenden Termine f├╝r Sie und Sie m├╝ssen nicht mehr von den Kassen dazu erinnert und gemahnt werden. Unter der kostenfreien Rufnummer 0800 589 13 77 k├Ânnen Sie Ihren pers├Ânlichen Beratungstermin vereinbaren.

Formular eines Nachweises ├╝ber einen Beratungsbesuch nach ┬ž 37.3 SGB XI
┬ę copyright 2024 www.lwp-karben.de